04.04.2020 – Über das Lernen zu Hause

An dieser Stelle möchten wir Hinweise zum Lernen von zu Hause veröffentlichen, die auf einer Seite des NDR zu finden ist. Die beantworteten Fragen geben unsere Meinung zur Situation wieder.
Bei Interesse bitte hier klicken.


Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

am heutigen Tag hat das gesamte Kollegium darüber beraten, wie wir Aufgabenstellungen unseren Schülerinnen und Schülern übermitteln können.

Es wurde am Dienstag, 17.03.2020, eine besondere Seite mit der Bezeichnung „Lernaufträge bis 12. Juni“ hier auf der Homepage freigeschaltet. Dort kann man die betreffende Jahrgangsstufe (z.B. Klasse 6a + 6b + 6c) auswählen. Wird diese angeklickt, erhält man Zugriff auf eine Liste von Unterrichtsfächern und deren hinterlegte Lernaufträge.

Schwerpunkt bilden Aufgaben zur Wiederholung und Festigung bereits vermittelter Lerninhalte.

Alle anderen Schüler unserer Schule senden die Lösungen dem jeweiligen Fachlehrer als eMail zu. Ein Foto der Lernergebnisse ist dabei eine der am einfachsten Abgabeformen. Alternativ könnten die Lösungen ab Öffnung der Schule für die entsprechende Klasse mit in den jeweiligen Fachunterricht genommen werden.

WICHTIG: Der Fachlehrer informiert Sie per eMail oder per Text auf der Homepage bzw. in den Aufgabenstellungen über die Abgabeform (also eMail oder Mitbringen oder keines von beidem).

Sollte ein Fachlehrer in den Lernaufträgen vermerkt haben, dass die Ergebnisse in digitaler Form beim Fachlehrer einzureichen sind, so ist dies eigenverantwortlich vom Schüler zu realisieren. Gestellte Termine sind einzuhalten.

Außerdem ist darauf zu achten, dass die Lehrerin oder der Lehrer die Ergebnisse bewerten kann, was in der Aufgabenstellung als Notiz angegeben ist. Diese Bewertungen werden nicht zum Nachteil des Schülers erfolgen. Ganz im Gegenteil: Alle sollen die Möglichkeit haben, sich im Notendurchschnitt zu verbessern. Die Eigenständigkeit der Bearbeitung muss jedoch erkennbar sein.


 

Bitte schauen Sie täglich auf die Seite „Lernaufträge bis zum 12.06.2020„. 

Wir hoffen in dieser außergewöhnlichen Situation, dass unsere Vorstellungen zur Vergabe von Aufträgen und zum Erhalt der Ergebnisse für alle praktikabel sind und danken im Voraus für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.