Elternbrief vom 19.02.2021

Link zum Elternbrief als PDF-Datei

Link zum Formular Selbsterklärung zur Teilnahme an der Begleitung in der Schule im Rahmen des Aussetzens der Präsenzpflicht

Link zum Formular zur Gesundheitsbestätigung

Link zur Presseveröffentlichung als PDF-Datei


19. Februar 2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

entgegen meinem Schreiben vom 17.2.21 gibt es eine jetzt Presseerklärung mit anderen Informationen.

Insofern werde ich an dieser Stelle nur noch einmal auf die gültigen Aussagen für Montag und Dienstag zurückkommen.

Die Präsenzpflicht ist zunächst weiterhin aufgehoben.

Am 22. und 23.2.21 findet eine Notbetreuung für diejenigen Schüler der Klassenstufen 5 und 6 statt, wo Eltern die Betreuung nicht selbst übernehmen oder anderweitig organisieren können. Dazu muss vor Betreten der Schule das Formular zur Selbsterklärung und das Formular zur Gesundheitsbestätigung Teil A und B in der aktuellen Fassung vollständig ausgefüllt und unterschrieben abgegeben werden. Anderenfalls ist das Betreten des Schulgebäudes nicht gestattet. Die Anmeldung der Schüler hat jeweils einen Unterrichtstag davor zu erfolgen, das heißt, wer sein Kind für Montag, den 22.2.21 anmelden möchte, muss dies bis spätestens Freitag, den 19.2.21, 10.00 Uhr per E-Mail an die Schule getan haben. Die Lernaufträge werden auf den bekannten Lernplattformen veröffentlicht. Die Kinder in der Notbetreuung bringen die Lernaufträge sowie die entsprechenden Arbeitsmittel mit zur Schule.

Für die Klassenstufe 10 wird ab 22.2.21 zur bestmöglichen Prüfungsvorbereitung täglicher Präsenzunterricht ermöglicht. Die Präsenzpflicht ist aufgehoben. Dazu muss vor Betreten der Schule das Formular zur Gesundheitsbestätigung Teil A und B in der aktuellen Fassung
vollständig ausgefüllt und unterschrieben abgegeben werden. Anderenfalls ist das Betreten des Schulgebäudes nicht gestattet.

Schülerinnen und Schüler, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen, obwohl das Angebot, in Präsenz beschult zu werden, besteht, müssen von ihren Eltern vom Unterricht abgemeldet werden, wenn sie nicht bereits im Rahmen einer Antragstellung grundsätzlich im Distanzunterricht beschult werden.

Die Jahrgangsstufen 7 bis 9 verbleiben zunächst bis 5.3.21 im Distanzunterricht. Die Lernaufträge erhalten alle Schülerinnen und Schüler wie gewohnt von ihren Lehrerinnen und Lehrern auf den entsprechenden Lernplattformen bzw. über die Homepage. Ich informiere Sie rechtzeitig darüber, wie es ab 8.3.21 in den betroffenen Jahrgängen weitergeht.

Das Formular zur Selbstauskunft für die Notbetreuung sowie das aktuelle Formular zur Gesundheitsbestätigung (Teil A UND B) finden Sie auf unserer Homepage. Ebenso finden Sie dort die aktuelle Presseerklärung.

Bitte denken Sie daran, am ersten Unterrichtstag auch die unterschriebene Zeugniskopie mitzugeben.
Beachten Sie, dass während des gesamten Schultages Maskenpflicht besteht. Wer keine Maske hat, darf das Schulgelände nicht betreten und wird nach Hause geschickt. Auch auf dem Schulweg, wo Kinder und Jugendliche den Mindestabstand von 1,50 m nicht einhalten, soll die Maske getragen werden. Es wird das Tragen von medizinischen bzw. FFP2 Masken dringend empfohlen.

Die Gesundheit aller hat oberste Priorität. Insofern bitte ich alle Eltern, die Ihre Kinder in
die Schule schicken, darauf zu achten, was Ihr Kind nach der Schule macht, wo bzw. mit
wem es sich danach trifft. Es gibt weiterhin Anlass zur Sorge, dass die
Kontaktbeschränkungen im Freizeitbereich möglicherweise nicht eingehalten werden.

Bitte schauen Sie weiterhin auf unser DSB bzw. unsere Homepage. Dort informiere ich Sie über aktuelle Änderungen.

Passen Sie alle gut auf sich auf und bleiben Sie gesund.
Beste Grüße an alle.

Sylvia Upahl
Schulleiterin