12.08.2019 – Erster Schultag


Startschuss für drei neue 5. Klassen

Zur Eröffnung des neuen Schuljahres trafen sich am 12. August alle Schülerinnen und Schüler unserer Regionalen Schule „Bertolt Brecht“ mit ihren Lehrerinnen und Lehrern. Besonders herzlich wurden dabei die 78 „Neuen“ empfangen. Sechstklässler hatten ein kleines Begrüßungsprogramm einstudiert.

Nach der Willkommensrede unserer Schulleiterin überreichten die Schülerinnen und Schüler der neuen Abschlussklassen den Neuankömmlingen, welche hier erstmals ihre Schul -T-Shirts trugen, das selbstkreierte schuleigene „Brecht – Hausaufgabenheft“. Auf diese Errungenschaft können wir besonders stolz sein, stecken doch die Ideen vieler kluger Schülerinnen und Schüler darin.

Aber nicht nur die neuen Fünftklässler wurden willkommen geheißen, auch die beiden neuen Lehrkräfte wurden mit einer kleinen Schultüte herzlich begrüßt: Herr Koch und Herr Niebergall.

Nach der Schuljahreseröffnung heißt es nun nach sechs Wochen Ferien wieder die Schulbank drücken. Die Schüler der 5. Klassen nutzten die ersten Schultage zum Kennenlernen. Teambildende Aktionen, eine Schulrallye oder ein Besuch des Tierparks standen auf dem Programm. Die anderen Jahrgänge begannen das Schuljahr mit einem Intensivtraining von Lernmethoden. Die beiden 9. Klassen starteten gleich mit einer Praktikumswoche in einem Betrieb ihrer Wahl. Hier werden sie dann vierzehntägig ihren Praxislerntag absolvieren.

Unsere Regionale Schule „Bertolt Brecht“ ist seit nunmehr zehn Schuljahren ganztägig geöffnet und unterbreitet neben Forder- und Förderunterricht sowie einer Hausaufgabenbetreuung an vier Tagen ein beträchtliches Angebot an Arbeitsgemeinschaften. Aus mehr als 20 Möglichkeiten kann gewählt werden. Schülerinnen und Schüler mit einer diagnostizierten Hochbegabung bzw. Teilleistungsbegabung besuchen an einem Tag der Woche das Gerhart–Hauptmann–Gymnasium. Auf diesem Gebiet der individuellen speziellen Förderung arbeitet unsere Brecht-Schule seit vielen Jahren eng mit dem GHG zusammen.

S.U.