22.03.2019 – Hallo Amsterdam


Goedendag Amsterdam – Klassenfahrt der 9a

Unsere Abschlussfahrt sollte es werden…Recht schnell waren sich alle einig, dass uns die Grachten- und Fahrradstadt Amsterdam anzog. Unser Hostel lag mitten im Zentrum, sodass viele Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichbar waren, obwohl es uns die unglaubliche Anzahl von ca. 900.000 Fahrrädern nicht immer leicht machte. Malerische Giebelhäuser, unendlich viele Grachten, ein großer Hafen, Kirchen, Brücken, Hausboote, Märkte – all das erlebten wir während einer Grachtenrundfahrt von der Wasserseite aus. Ein weiteres Highlight war der Besuch des Van-Gogh- Museums sowie das Bestaunen der Promis in Madam Tussaud. Diese luden uns glatt zu Fotoshootings ein.

Einen weiteren Tag verbrachten wir in Den Haag. Hier befinden sich der europäische Gerichtshof sowie der Regierungspalast des niederländischen Königshauses. Aber auch das Shoppen kam nicht zu kurz.
Auf der Busfahrt nach Rotterdam hielten wir in einer Käserei und Holzschuhmacherei. Der Familienbetrieb bezog uns aktiv und witzig in die Herstellung ein und ließ uns sämtliche Käsearten kosten. Als Erinnerung gab man uns einen eigens angefertigten und gravierten Holzschuh mit, der nun in unserem Klassenraum zu bestaunen ist.

Rotterdam hingegen begrüßte uns mit dem größten Hafen Europas. Auch die AIDAmar hatte gerade angelegt. Hier schnökerten wir in einer riesigen Markthalle mit unendlichen Köstlichkeiten im Angebot. Das Kubushaus ließ uns rätseln, wie man in auf die Spitze gestellten Würfeln wohnen kann….

Es ging stets gut gelaunt, ausgelassen und stimmungsvoll zu, somit eine gelungene Abschlussfahrt mit bleibenden Erinnerungen und tollen Eindrücken im Gepäck.

S.G.