04.05.2015 – Eltern-Infomationsabend


Eine Rechtsanwältin aus Rostock klärt auf

Unsere Schulleiterin Frau Upahl nahm das Angebot einer Rechtsanwältin sehr gerne entgegen in deren Folge ein Elternabend der besonderen Art realisiert wurde. Die Rechtsanwältin aus Rostock unterbreitete das Angebot, über Gefahren im Internet zu Eltern zu sprechen. Also wurden in einem Elternbrief alle Eltern zu der Abendveranstaltung am Montag, den vierten Mai 2015 eingeladen. Das Besondere an diesem Abend war aber auch, dass die Rechtsanwältin nicht persönlich in der Aula anwesend war sondern per Video-Konferenz-Übertragung und Beamer zu den Gästen sprach.

Als unmittelbar Betroffene konnte sie an Hand selbst erlebter Streitfälle den Eltern und Schülern sehr anschaulich vermitteln, welche Folgen unüberlegtes Handeln haben kann. Darunter fiel u. a. die Folgen der Weitergabe von Fotos, die Folgen von Mobbing-Fällen im Internet oder auch die Folgen leichtsinnigen Verhaltens bei der Weitergabe von persönlichen Daten. Einige Tipps für die Eltern rundeten die Veranstaltung ab, wie z.B. die Empfehlung, das Handy der Kinder abends einzusammeln, da sie nicht die Kontrolle darüber hätten, was die Kinder im Schlafzimmer damit machen. Am nächsten Morgen total übermüdet in die Schule zu kommen ist letztlich kaum lernfördernd. Eine andere Empfehlung war, dass Eltern jüngeren Kindern ein Handy nur gestatten sollten bei dem nach Verbrauch des Datenvolumens kein Internet mehr funktioniert. Dies hätte den Vorteil, dass sie sich u.a. kaum Videos anschauen könnten, denn im Internet sind auch jugendgefährdende Videos abrufbar.

Mehrere Elternhäuser äußerten sich im Anschluss sehr positiv über die Inhalte dieses besonderen Elternabends. Auf der folgenden Lehrerkonferenz wurde daher beschlossen, dass weitere Veranstaltungen – dann aber für Schüler – im nächsten Schuljahr folgen werden.

Elterninformationsabend-Internet_1 Elterninformationsabend-Internet_2Elterninformationsabend-Internet_3_neu